FAQ

F: Matchplay klingt ja durchaus interessant. Aber wie wird Matchplay gespielt und die 3/4 Spielvorgabe berechnet?

A: Der wesentliche Reiz am Matchplay besteht darin, dass jedes Loch einzeln gewertet wird. Du kannst also das erste Loch deutlich verlieren, das nächste Loch knapp gewinnen und dennoch steht es unentschieden. Mehr dazu, eine Excel-Tabelle zur Berechnung der Spielvorgabe und Erstellung einer individuellen Scorecard findest du in diesem Artikel.

F: Was passiert, wenn ich mich anmelde und sich in meiner Region nicht ausreichend Mitspieler finden? Kommen dann hohe Fahrtkosten auf mich zu?

A: Nein. Gespielt wird in regionalen Ligen mit 4 Spielern, die in einem Umkreis von 50 Kilometern zueinander liegen. Sollte in deiner Region kein Liga zustande kommen, dann entstehen keine Verpflichtungen für dich.
7 Tage vor Anmeldeschluss (31.03.2017!) werden alle SpielerInnen kontaktiert, die nicht in regionale 4er-Ligen eingeteilt werden konnten, und es wird einerseits die Bereitschaft abgefragt, welche maximale Distanz zu einem Spielpartner noch akzeptabel wäre, und andererseits, ob der Spieler bereit wäre, auch in einer Liga mit weniger als 4 GolferInnen teilzunehmen.
Auch für kleinere Ligen gilt, dass die GruppensiegerInnen für das Saisonfinale qualifiziert sind, jedoch reduziert sich das Preisgeld anteilig (3er Liga: 75 Skins, 2er Liga: 50 Skins).
In 2er-Ligen gilt zudem, dass ein Hin- und Rückspiel ausgetragen wird. Steht das Match im Rückspiel nach Ende der regulären Anzahl Löcher aggregiert unentschieden, dann wird solange Loch für Loch weitergespielt, bis ein Gewinner feststeht.

F:  Und ist das wirklich kostenlos?

A: Ja, aber die Teilnahme ist nicht unentgeltlich. Alle Teilnehmer bezahlen ein Startgeld in Höhe von 29 EUR, das am Saisonende an die Gruppensieger via BirdiePool in Form von 100 Skins ausgeschüttet wird.

F: Was passiert, wenn einer/ mehrere Teilnehmer meiner Liga das Startgeld bei BirdiePool nicht einzahlen?

A: In diesem Fall versuchen wir zuerst, einen Ersatzspieler für Eure Liga zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, dann startet Eure Liga mit reduzierter Teilnehmerzahl. Natürlich reduziert sich dann die Gewinnmöglichkeit anteilig.

Für den Worst Case gilt: solltest du als einziger Mitspieler der Liga bei BirdiePool eingezahlt haben, sich keine Ersatzspieler finden lassen und damit der Spielbetrieb in deiner Liga nicht stattfinden kann, dann kannst du dir die Skins bei BirdiePool entweder auszahlen lassen oder bei BirdiePool beliebig weiterverwenden.

F: Weshalb läuft die finanzielle Abwicklung der Start- und Preisgelder über BirdiePool?

A: Da der Matchplay-Cup ein privates, non-kommerzielles Projekt ist, benötigen wir für die Abwicklung der finanziellen Transaktionen einen starken Partner. Und BirdiePool bietet dafür ideale Voraussetzungen, denn so können wir gemeinsam um den Gruppensieg und um den Sieg beim Saisonfinale zocken und damit den Matchplay-Cup attraktiv gestalten.

F: Was passiert, wenn ich als Gruppensieger nicht am Saisonfinale teilnehmen kann/ will?

A: Es gibt eine klare Trennung zwischen der Teilnahme an der Liga und am Saisonfinale. Als Gruppensieger hast du die Startberechtigung für das Saisonfinale, setzt 25 Skins als Startgeld ein, kannst dann bis zu 250 Skins oder Preise unserer Sponsoren gewinnen. Und als einer der besten 10 Netto-Sieger erhältst du sogar eine Wildcard für das Saisonfinale des nächsten Jahres.
Solltest du nicht teilnehmen können oder wollen, dann behältst du die gewonnen 100 Skins als Gruppensieger in jedem Fall und kannst sogar dein Spielrecht für das Saisonfinale an einen Mitspieler deiner Liga weitergeben.

F: Was passiert, wenn in meiner Region bis zum Ende der Anmeldefrist (31.03.2017) keine aktive Liga gebildet wird?

A: Sollte in deiner Region kein Liga zustande kommen, dann entstehen keine Verpflichtungen für dich. Das Startgeld in Höhe von 29 EUR wird es dann fällig, wenn eine aktive Liga für Dich gefunden wurde.

F: Schade, aber weshalb wir der Matchplay-Cup nicht in meiner Region angeboten?

A: Die gute Nachricht ist, dass der Matchplay-Cup deutschlandweit angeboten wird. Wenn sich in deiner Region noch keine Spieler angemeldet haben, dann melde dich doch einfach an. Sobald sich mindestens 3 weitere Spieler finden, startet auch für dich der Matchplay-Cup. Und etwas Werbung in deinem Freundes- und Bekanntenkreis kann da sicherlich nicht schaden …

F: Ist es möglich, die Reihenfolge der Spieltage oder einzelne Partien zu tauschen?

A: Grundsätzlich ist die Reihenfolge der Spieltage einzuhalten. Sind sich jedoch alle Spieler einer Liga einig, die Reihenfolge der Spieltage oder einzelne Spiele zu tauschen, dann ist dies möglich. Dies ist jedoch spätestens 4 Wochen vor Ende des jeweiligen Spieltags über die Kommentarfunktion bekanntzugeben und die Zustimmung der Mitspieler muss ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt online erfolgen.


Über die Kommentarfunktion könnt ihr weitere Fragen rund um den Matchplay-Cup stellen.

10 Gedanken zu „FAQ

    1. Hallo Peter,
      vielen Dank für deine Nachfrage.
      Derzeit sind die Ligen nur Platzhalter.
      Da bisher aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen ausreichend Anmeldungen vorliegen, um in 5 Ligen (2 in NRW, 3 in Niedersachsen) zu starten, wurden diese bereits angelegt.
      Die konkrete Einteilung der Spieler erfolgt dann ab dem 01.04.2015.
      Der Spielbetrieb startet am 15.04.2015.
      Gruß,
      Steffen.

    1. Hallo Peter,
      vielen Dank für deine Frage.
      Die E-Mail-Adressen der Mitspieler innerhalb deiner Liga werden umgehend versendet, damit die ersten Matches bilateral vereinbart werden können.
      Aus Gründen des Datenschutzes werden die E-Mail-Adressen nicht Liga übergreifend bekannt gegeben. Um sich mit Golfern in anderen Ligen auszutauschen kannst du die Kommentarfunktion innerhalb der jeweiligen Ligen verwenden.
      Gruß,
      Steffen.

  1. 1) wer ist die Spielleitung?
    2) auch im Finale 2017 wird nicht Match Play, sondern Zählspiel nach Stableford gespielt?
    3) bin noch am Überlegen! Idee und Format gefallen mir aber sehr gut!!

    1. Hallo Ulric,

      Spielleitung für das Finale hatten wir bisher noch nicht. Alle Regelfragen wurden im Flight geklärt und bei Unklarheiten besteht immer noch die Möglichkeit, einen Regelball zu spielen und dann im Clubhaus über den Regelfall zu entscheiden.

      Ja, das Finale wird im Stableford-Modus ausgetragen. Einen Sieger per Matchplay innerhalb von 18 Loch zu finden, wird leider schwierig…

      Würde mich über Deine Anmeldung freuen.

      Gruß,
      Steffen.

      1. sorry, Steffen, aber einen Regelball kannst Du nicht nach Matchplay-Regeln spielen, nur bei Zählspiel zulässig. Vielleicht wäre eine Spielleitung doch sinnvoll; könnt Ihr ja noch später bilden. Unklar ist mir nur, mit welcher max. Stammvorgabe ein Spieler teilnehmen darf. Ich habe nichts gegen Anfänger mit – 54, aber wenn sie nach Platzranking die Spielvorgabe von – 60 bekommen, müsste ich ihnen dann 3/4 von 42 = 26 Schläge vorgeben. Im Matchplay kann man höchstens 1 Vorgabeschlag bekommen. Es ist macht keinen Sinn und auch sportlich keinen Spass, gegen jemanden spielen, der 2 Schläge pro Loch vorbekommt.

        1. Hallo Ulric,
          der Regelball bezog sich auf das Saisonfinale im Stableford-Modus.
          Während der Ligaspieltage gibt es keine Spielleitung. Die beiden Spieler treffen sich und spielen Matchplay nach den DGV-Regeln. Das hat in den letzten beiden Jahren in allen Partien problemlos funktioniert.
          Es wäre mir neu, dass man im Matchplay max. 1 Schlag pro Loch Vorgabe erhält. In welchem Regelwerk ist das festgehalten?
          Im letzten Jahr hatten wir eine Teilnehmerin mit HCP 54. Die Mitspieler in der Gruppe hatten zu kämpfen, aber am Ende haben sich die besseren Handicaps durchsetzen können.
          Die Idee des Matchplay-Cup ist es, dass Spieler aller Klassen und Mitgliedsformen (Club-, Fern- oder VCG-Mitglied) teilnehmen können.
          Gruß,
          Steffen.

          1. Hallo Peter,
            bei unseren britischen Cousins mit Höchstvorgabe – 24 führt das dann im MatchPlay zu genau max. 18 Vorgabeschlägen, aber das müssen wir Deutsche natürlich nicht als verbindlich hinnehmen. Das Du der Organisator bist, liegt es nahe, daß Du auch der Spielleiter bist, der evtl. Reel-Beastandungen für das betr. Matc verbindlich entscheidet. Ich habe für unsere Senioren eine 2-seitige Einführung in die doch weitgehend unbekannten Lochspiel-Regeln verfasst. Wenn Du interessiert bist, stelle ich sie Dir
            gern zur Verfügung. Du könntest sie dann mit der verbindlichen Startbestätigung an die Teilnehmer schicken. Wenn Du das tun solltest, bitte ich jedoch, meine Autorenschaft zu beachten. Ändern durch Kürzen kannst Du beliebig. Ich denke, das würde allen Teilnehmern eine gute Hilfe sein, wenn sie dies dann auch lesen sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.