Das war das Saisonfinale 2016

Veröffentlicht am

Am Samstag, 27.08.2016, trafen sich die 10 Finalisten des diesjährigen Matchplay-Cup Saisonfinales im Universitäts-Golfclub Paderborn, der uns herzlich empfing und im Clubhaus sehr gut bewirtete.

Schon zu Beginn stand fest, dass wir alle als Sieger den Platz verlassen würden, denn es gab für jeden Finalisten eine Wildcard für das Saisonfinale im nächsten Jahr und für jeden Teilnehmer ein attraktives Tee-Geschenk von BirdiePool.
Voll motiviert und bei Temperaturen um 35 Grad spielten sich die Finalisten auf der Driving Range ein.
Dabei wurde der Driver-Schaft eines Mitspielers geopfert. Dies stellte jedoch für unseren Longhitter kein Problem dar, denn auf dem kurzen, aber sehr anspruchsvollen Links-Course genügten auch Eisen und Hölzer für ein gutes Ergebnis.

Insgesamt bot der Golfplatz uns mehr als 100 Bunker, enge Fairways und schwer anzuspielende Grüns. Typisches Linksgolf eben!
Und am Ende war klar, dass der Platz uns alle bezwungen hatte, denn kein Finalist konnte sein Handicap spielen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Leider wurden wir an diesem Tag nicht nur von einer drückenden Hitze geplagt, sondern uns begleitete auch eine Gewitterfront. So waren es auf der Front Nine noch entfernte Gewitter, jedoch auf der Back Nine, als das Gewitter bedrohlich Nahe kam, einigten wir uns einvernehmlich, das Spiel abzubrechen.
Somit wurde das Matchplay-Cup Finale 2016 nur bis zum 14 Loch gewertet, das alle Teilnehmer noch unter regulären Spielbedingungen absolvieren konnten.

Der ausgeschriebene Nearest-to-the-Pin Wettbewerb, der auf Bahn 16 hätte stattfinden sollen, konnte deshalb nicht ausgetragen werden.
Dafür erhielten die beiden Spieler, die ein Birdie auf einem Par 3 erzielen konnten, jeweils einen Sonderpreis, den die evento-gruppe sponsorte.

Nach verrichteter Arbeit gingen wir zum gemütlichen Teil des Abends über.
Bei leckeren Speisen vom Grill, einigen kühlen Getränken und erlesenen Liquören liesen wir es uns bis 01.00 Uhr nachts richtig gut gehen.
Vielen Dank an Silke und Matthias Meerfeld für die tolle Bewirtung im Leonardo!

Ach ja, und allerhand Preise gab es auch noch zu gewinnen, die uns BirdiePool, denigo und die evento-gruppe großzügig zur Verfügung stellten.
Im Namen aller Teilnehmer vielen Dank für die Unterstützung dieses Projektes!

Die Ergebnisse lauteten im Einzelnen:
T1 Matthias Meerfeld 150 Skins bei BirdiePool
T1 Christoph Steigels 100 Skins bei BirdiePool plus 50 EUR denigo-Gutschein
3 Andreas Zimmermann 35 Skins bei BirdiePool
4 Franz Wicker 20 Skins bei BirdiePool

Die vollständige Ergebnisliste findet ihr hier.

Besonders beeindruckt hat mich die Teilnahme einiger weit entfernt wohnender Golfer. Die weiteste Anreise hatte Enrico Omani aus München. Er fuhr am Freitag nachts um 0200 Uhr los, spielte dann freitags eine Einspielrunde und reiste am Sonntag wieder zurück.
Andreas Zimmermann reiste am Turniertag aus Kiel an und fuhr nach dem Abendessen aufgrund einer Familienfeier wieder nach Kiel zurück.
Die beiden Beispiele beweisen, dass Golfer verrückt sein müssen… Vielen Dank dafür!

Die Planung für nächstes Jahr läuft bereits. Am Abend des Saisonfinales waren wir uns einig, dass wir nächstes Jahr wieder einen neuen Platz spielen wollen, der relativ zentral in Deutschland liegt und idealerweise ein Hotel in unmittelbarer Nähe bietet.

Vielen Dank für den spannenden Matchplay-Cup 2016 und ich freue mich auf das Wiedersehen in der nächsten Saison!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.